Food Blog

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://feinesse.ch/

Neapolitanische Pastiera - Pastiera napoletana

Pastiera napoletana

Anzahl Personen: 8 - 10

Zutaten: 

​Für den Teig:
​315 g
​Mehl Typ 00
​180 g​Schmalz oder Butter
​135 g​Zucker
​3 stk​Eigelb
​Für den Inhalt:
​250 ml
​Vollmilch
​350 g​Gebackene Weizen (Grano Cotto)
​30 g​Schmalz oder Butter
​1 stk​Bio Zitrone
​Für die Vanille Creme:
350 g
​​Ricotta
​200 g​Schafs-Ricotta (oder Ricotta verwenden)
​200 g  ​Zucker
​3 stk​Eier, flüssig
​50 g​Kandierte Zitrone
​50 g​Kandierte Orange
​ca. 15 ml​Blütenaroma
​1 Prise​Zimtpulver
​1 stk​Vanilleschote

Zubereitung: 

  1. Bereiten Sie eine grosse Schüssel vor
  2. Geben Sie das Mehl und danach die Butter in die Schüssel
  3. Danach Salz und das Eigelb dazugeben und zu einem Teig knetten
  4. Danach den Teig in eine Klarsichtfolie einwickeln und für mindestens 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen
  5. In der Zwischenzeit geben Sie die Milch in eine Pfanne
  6. Danach die Weizen, Butter und den Zitronenabrieb mit einer priese Salz mit in die Pfanne geben
  7. Gut miteinander vermischen und bei leichter Hitze für ca. 25 Minuten kochen lassen bis eine relativ dickflüssige Creme entstanden ist 
  8. Nun die Creme vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen
  9. Danach den gut abgetropften Ricotta (frischer Ricotta enthält sehr viel Serum, daher sollte er gut abgetropft sein) durch ein Sieb hindurchdrücken
  10. Den Zucker und passierten Ricotta zu einer Creme verrühren und nach und nach die ganzen Eier hinzugeben
  11. Ist die gekochte Milch-Weizencreme abgekühlt, diese unterheben, das Blütenaroma sowie die in Würfel geschnittenen kandierten Früchte hinzugeben. Bitte äusserste Vorsicht bei der Zugabe des Blütenaromas walten lassen, da man riskiert, dass die Torte ansonsten zu stark "parfümiert" ist. Zuerst nur 2-3 Tropfen unterrühren, einen Augenblick warten und verkosten. Es soll nur ein gewisses Aroma verleihen und keinesfalls Überhand nehmen
  12. Wer möchte kann noch etwas Zimt hinzugeben
  13. Wer die kandierten Früchte und die groben Weizenstücke nicht mag, der kann nun die Creme mit dem Stabmixer fein pürieren
  14. Den Teig mit etwas Mehl vermischen und danach ausrollen 
  15. Eine runde Form richten 28 cm Durchmesser
  16. Diese mit Schmalz oder Butter einfetten
  17. Der Teig muss bis oben an den Rand reichen
  18. Den Teig der über die Ränder reicht mit einem Messer wegschneiden. Dieser Teig wird noch weiterverwendet
  19. Die Weizencreme hineinfüllen
  20. Den überigen Knetteig ausrollen, daraus dünne Streifen schneiden und auf der Torte anrichten
  21. Die Pastiera im 180° C warmen, vorgewärmten Ofen für ca. 1 Std. in der mitte des Ofens backen
  22. Danach die Pastiera mit Aluminiumfolie abdecken und auf unterste Ebene im Ofen für weitere 20 Minuten stellen
  23. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen
  24. Danach mit Puderzucker bestreuen

PS: 

- Die Pastiera schmeckt am Besten, wenn Sie einen Tag kühl gelagert wird​

- Die Pastiera wird nicht im Kühlschrank aufbewart

- Sie sollte innerhalb einer Woche konsumiert werden


8
Penne mit Süsskartoffel-Tomaten-Sugo und Ziegenfri...
Doraden mit Mandeln, gemischten Gemüsen und Bratka...
 

Kommentare 1

Gäste - Ella am Montag, 01. Oktober 2018 10:26
Echt Top

Ein super Rezept, danke dir

Ein super Rezept, danke dir
Gäste
Mittwoch, 25. November 2020